FAQ

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.



Warum hat diese Webseite kein Impressum ?
Als Webseitenbetreiber einer .ru-Domain ist man nicht verpflichtet ein Impressum zu führen.

Für russische Unternehmen gibt es jedoch die Verordnung, den juristischen Firmensitz und die Steuernummer anzugeben. Diese Daten findet man auf russischen Webseiten häufig im Bereich "Kontakt" oder im Bereich "über uns". Ich betreibe diese Webseite nicht als Unternehmen, sondern im Privatinteresse für Freunde Russlands, mit Tipps und Hilfestellungen zur Auswanderung nach Russland.

In Russland ist es üblich, dass relevate Daten zum Betreiber, Inhaber, Geschäftsführer, etc. pp. nicht im Internet veröffentlicht werden. Wer Interesse an diesen Daten hat, kann über eine Online-Recherche und über die zuständigen Behörden eine Auskunft einholen. Ich finde diese Regelung sehr angenehm, da ich keinen gesteigerten Wert auf ungebetene Besucher oder Gäste lege. Man kann mich jedoch jederzeit über den Kontaktbereich meiner Webseite kontaktieren.
Warum hat diese Webseite keine Datenschutzerklärung ?
Den Begriff "Datenschutzerklärung" gibt es nur für Webseitenbetreiber in der EU (europäische Union).

In Russland geht man zwingend davon aus, dass alle Einwohner mündige Bürger sind, die mit den Techniken und Mechanismen des Internets vertraut sind. Für Kinder haften in der Regel die Eltern und für unmündige Bewohner ein Vormund. Insofern ist es indiskutabel, über Sachverhalte und Fakten aufzuklären, die dem Internetbenutzer bekannt sein sollten.

Ich kann Ihnen, in Bezug auf meine Webseite, versichern, dass ich keine mir übermittelten Daten (Name, Familienname, e-Mail, Telefon, Mitteilungen) an Dritte weiterleite, bzw. verkaufe. Ob Ihre Daten bei der Übermittlung von anderen Diensten oder Serverbetreibern verwertet werden entzieht sich jedoch meiner Kenntnis. Ich gehe aber zwingend davon aus, dass auch kein Webseitenbetreiber in der EU eine derartige Garantiezusage abgeben kann.
Biete ich ein Projekt für Auswanderer nach Russland an ?
NEIN !

Es existiert KEIN Projekt in meinen Aktivitäten oder in meinen Überlegungen, in dem sich Auswanderer nach Russland in einer ausschließlich deutschen Gemeinschaft (Gemeinde, Dorfgemeinschaft) wiederfinden würden/ könnten. Ich weiß aber, dass es Bestrebungen für ähnlich gelagerte Projekte in Russland gibt. Entsprechende Kontakte zu diesen Organisationen oder Gruppierungen stelle ich jedoch nicht her.

Ich favorisiere für eine Auswanderung nach Russland ein individuelles Vorgehen, wobei ich auch gerne Kontakte zu bereits ansässigen Auswanderern oder Ausreisewilligen in meiner Umgebung herstelle. Diese Kontaktvermittlung beruht jedoch auf das jeweils einzuholende Einverständnis meiner Kontakte in Russland.
Bin ich ein Immobilienmakler ?
NEIN !

Ich bin weder ein Makler, noch ein Unternehmer im Bereich der Immobilien. Ich habe mir jedoch im Verlauf meines Lebensweges in Russland diverse Kenntnisse und Kontakte angeeignet, um in diesem Bereich beratend zur Seite stehen zu können.

Fragen zu Immobilien in Russland bedürfen einer professionellen Beantwortung. In dieser Hinsicht stehe ich in Kontakt zum Maklern und Bauunternehmern in Moskau und der Umgebung von Moskau. Ich selbst habe diverse Dienstleistungen dieser Kontakte in Anspruch genommen, womit ich diese Kontakte uneingeschränkt empfehlen kann.
Kann man mich persönlich treffen und unverbindliche Fragen stellen ?
Ja, - auf jeden Fall !

Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer eine Auswanderung nach Russland ist. Oft hatte ich mir gewünscht, einen deutschen Ansprechpartner vor Ort gehabt zu haben. Auch musste ich die Erfahrung sammeln, dass bereits "in Russland lebende Deutsche" nicht sehr hilfsbereit oder nur unzuverlässige Berater sind. Warum das so ist, kann ich leider nicht nachvollziehen. Aufgrund negativer Erfahrungen mit "Träumern" habe ich mir Regeln gesetzt:

Ich treffe mich grundsätzlich nur in Moskau (WDNH) und auch nur auf "neutralem Territorium" (Restaurant, Cafe, Hotel oder Businesscenter). Vorausgesetzt ist eine aktive Kommunikation im Vorfeld (Telefon, Skype, Discord, etc. pp.) und eine konkrete Terminabsprache.
Ist eine Auswanderung auch für Rentner zu empfehlen ?
Eine schwere Frage.

Als Rentner hat man nach einem langen Arbeitsleben sicherlich andere Vorstellungen, als nochmals einen neuen Lebensmittelpunkt zu errichten. Aber wer sich noch fit und aktiv fühlt kann auch in Russland nochmals "durchstarten". Auch sind die Bedigungen für einen Aufenthaltstitel nicht so streng, wie sie für einen Nicht-Rentner gelten (z.B. Sprachtest). Man sollte jedoch über ausreichend Kapital verfügen, um seinen Vorstellungen gerecht zu werden.

Ich empfehle in dieser Hinsicht zuerst den Kauf einer Eigentumswohnung. Damit verfügt man über die besten Bedingungen, um den Alltag zu meistern (Strom, Gas, kalt + warm Wasser, Heizung). Erst danach sollte man sich für ein Leben auf dem Land interessieren, weil doch die Bedingungen auf dem Land etwas schwieriger sind. Sollte es auf dem Land nicht funtionieren oder die Lust darauf schwinden, so hat man immer noch einen Rückzugsort, um den Lebensabend zu genießen.
Warum wird die Preisübersicht nicht in Euro angegeben ?
Weil die Landeswährung der Russischen Föderation der Rubel ist.

Außerdem würden sich durch die Währungsschwankungen zum Euro immer wieder andere Werte einstellen, die ich nicht bereit bin laufend zu aktualisieren. Wer die aufgeführten Preise in Euro wissen möchte, braucht einfach nur den aufgeführten Rubel-Preis durch den aktuellen Euro-Rubel-Kurs teilen.

Aktuell (Stand: Januar 2020) beträgt der Euro-Rubel-Kurs: 1:68 (1 Euro = 68 Rubel)